Outplacement: Das perspektivorientierte Trennungsmanagement

Ausscheidenden Mitarbeitern eine professionelle Unterstützung für die Neuorientierung anzubieten, gehört für viele Unternehmen zu den Standard-HR-Prozessen. Ob als Einzelberatung oder in einem Gruppenformat, ob nur für die Bewerbungsvorbereitung oder mit einem umfassenden persönlichen Coaching – in jedem Fall sind die Teilnehmenden in der Phase ihrer beruflichen Neuorientierung nicht alleine.

„Durch die Beratung von Inplace hatte ich einen Startvorteil am Arbeitsmarkt.“ Wir bekommen regelmäßig sehr positive Rückmeldungen zu unserer Arbeit. Das freut uns und ist eine Bestätigung für Menschen, die sich bei der Suche nach ihrer nächsten Arbeitsstelle einer Beraterin oder einem Berater anvertraut haben.

Unser Anliegen ist es, den Teilnehmenden ihre im Beruf erworbenen Kompetenzen und Erfahrungen als individuelle Stärken vorzustellen. Der Blick fällt bei vielen auf das, was aus ihrer Sicht fehlt; oder schlechter noch: auf das eigene Lebensalter, das ganz generell für einen Nachteil gehalten wird. Unsere Aufgabe als Berater ist es, den Blick zurück auf die vorhandenen Stärken zu lenken und aus ihnen Ideen für die berufliche Zukunft abzuleiten.

Ist einmal fundiert geklärt, welche Berufe dem persönlichen Wollen und Können entsprechen, fällt die Recherche nach dem gewünschten Zielberuf viel leichter. Der Logik des angestrebten Berufs folgt dann die Erstellung der Bewerbungsunterlagen.

Was so einfach klingt, kann der Mensch doch nicht selbst: sich an den eigenen Haaren aus dem Sumpf zu ziehen, ist schon Münchhausen nicht gelungen. Externe Hilfe von neutralen Personen, die sich mit dem Thema der Stellensuche und der persönlichen Positionierung auskennen, beschleunigt die Suche und vermittelt früh das Gefühl von Sicherheit und Souveränität.

„Ich bin dem Inplace-Team wirklich dankbar. Was Sie für mich getan haben, konnte ich mir vorher gar nicht vorstellen. Ich bin aber froh, dass ich mich für Ihre Beratung entschieden habe.“ Wir mögen unsere Arbeit deshalb so gerne, weil sie immer ein gutes Ende hat.