Feedback im Unternehmen: Mehr Zeit für Gespräche

Jetzt steht sie wieder an, die Zeit der Mitarbeitergespräche. Gespräche, in denen Sie Ihren Mitarbeitern sagen, wie das Jahr gelaufen ist. Doch laut aktueller Studie „Pulse Survey“ der Management Beratung Towers Watson, in der 384 europäische Unternehmen befragt worden sind, gibt es in 31 Prozent der deutschen Unternehmen zu wenig Zeit für Feedbackgespräche. 60 Prozent der Arbeitgeber sagen sogar, sie hätten Probleme den Kontakt zu ihren Mitarbeitern aufrecht zu erhalten.

Dabei ist und bleibt Feedback wichtig. Gerade die Generation Y fordert Feedback maßgeblich ein wie keine andere Generation zuvor. Sie wollen definierte Ziele, um den Erfolg des Unternehmens aktiv mitzugestalten. Sie wollen auch mehr als einmal im Jahr eine Rückmeldung.

Eine offene Feedbackkultur motiviert, setzt neue Impulse, verbessert den Kontakt zwischen Ihnen und Ihrem Mitarbeiter und gibt Raum für eine offene und vertrauensvolle Kommunikation.

Damit vor dem Feedbackgespräch kein mulmiges Gefühl bei Ihren Mitarbeitern entsteht, können Sie als Führungskraft mit Ihren Mitarbeitern auch in einen Dialog treten und fragen, wie sie gemeinsam das Thema Feedback angehen möchten und was Ihnen wichtig ist. Das schafft Vertrauen und stellt sicher, dass jeder weiß, was auf ihn zukommt.

Wie wichtig Feedback ist, zeigt sich manchmal erst, wenn Feedback fehlt. Mitarbeiter fühlen sich verunsichert und isoliert. Im schlimmsten Fall kommt es zur Kündigung.

Tipps für Feedbackgespräche:

  • Formulieren Sie vorher Ziele und Erwartungen, die die Mitarbeiter in einem vorgegebenen Zeitraum erfüllen sollen
  • Lassen Sie Ihre Mitarbeiter das Gespräch beginnen, ihre Sicht der Dinge erläutern
  • Nennen Sie Beispiele, in denen Sie die Ziele und das Erreichte abgleichen
  • Machen Sie Vorschläge, wie die nächsten Schritte aussehen sollten
  • Äußern Sie Lob und Kritik offen und klar
  • Zeigen Sie zum Schluss neue Wege auf, die nächsten gemeinsamen Schritte, die der Entwicklung des Mitarbeiters und des Unternehmens dienen