6 Tipps für mehr Power im Arbeitsalltag

6-Tipps-für-mehr-Power-im-ArbeitsalltagKurze Pausen sind am effektivsten. Wer regelmäßig am Tag eine kleine Auszeit nimmt, ist im Beruf leistungsfähiger als jemand, der über Wochen und Monate durcharbeitet und sich Erholung im Sommerurlaub erhofft.

Unsere Leistungsfähigkeit schwankt in einem etwa 90-minütigen Rhythmus. Nach circa 70 bis 80 Minuten konzentrierter Arbeit, schaltet unser Körper für etwa 20 Minuten auf Erholung um und ist nicht mehr so leistungsstark.

Studien belegen, dass kurze Pausen nach einer Stunde viel effektiver sind als lange Unterbrechungen. Denn der Erholungseffekt ist in den ersten Minuten am größten. Zu lange Pausen hingegen unterbrechen den Arbeitsrhythmus. Dabei sind vor allem frei gewählte Pausen am besten.

Wir zeigen Ihnen, wie leicht Sie Pausen in ihren Arbeitsalltag integrieren können:
  1. Kontrast zum Arbeitsalltag

Wer beruflich viel telefoniert, sollte sich telefonfreie Zeiten gönnen. Wer den ganzen Tag mit Menschen zu tun hat, braucht Phasen für sich allein. Wer viel am PC sitzt, sollte nicht alles per Telefon oder E-Mail erledigen, sondern ab und zu persönlich mit den Kollegen sprechen.

  1. Bewusst etwas geniessen

Genießen Sie bewusst eine Tasse Kaffee oder Tee, schweifen Sie in Gedanken an einen schönen Ort oder schauen Sie raus ins Grüne. Auch Fotos vom letzten Urlaub entspannen oder der „mentale“ Ausflug ins Privatleben.

  1. Bewegung an frischer Luft

Ein kurzes Auftanken an der frischen Luft hilft, Natur ist eine wichtige Kraftquelle. Menschen, die in ihrer Pause in den Park gehen, sind erholter, als diejenigen, die durch die Innenstadt laufen.

  1. Entspannungsübungen

Wer viel am Schreibtisch sitzt, sollte aufstehen, ein paar Schritte gehen und auch  Entspannungsübungen machen. Diejenigen, die viel auf den PC schauen, sollten neben der Nacken- und Schultermuskulatur auch den Augen eine regelmäßige Pause gönnen. Einfach mal aus dem Fenster schauen und dabei bewusst ein- und ausatmen. Das hilft und entspannt.

  1. Tote Zeit für Dinge nutzen, die Spaß machen

Entspannen funktioniert auch, wenn man z.B. im Stau steht oder auf die Bahn, den Bus wartet. Lernen Sie z.B. unterwegs eine neue Sprache, hören Sie Ihre Lieblingsmusik oder Hörbücher.

  1. Nach der Arbeit

Um nach der Arbeit abzuschalten, helfen kleine Rituale. Das kann ein ordentlich aufgeräumter Schreibtisch sein oder die Erstellung einer To-Do-Liste für den nächsten Tag.

Fazit: Einfach mal zwischendurch ein paar Minuten Pause machen, einen Gang herunterschalten, das zahlt sich aus. Wie und wo man sich am besten erholt, hängt von jedem selbst ab.