Das Bewerbungsgespräch: 15 Fragen mit denen Bewerber punkten können

Das_Bewerbungsgespraech_15_Fragen_mit_denen_Bewerber_punkten_koennenIm Vorstellungsgespräch haben auch Bewerber die Möglichkeit, Fragen zu stellen, um mehr über den Job und das Unternehmen zu erfahren. Diese Chance sollten Bewerber auf jeden Fall ergreifen. Keine Fragen zu stellen kann als Desinteresse und geringe Motivation interpretiert werden. Durch gut gewählte Fragen zeigt der Bewerber Interesse, Initiative und wie gut er sich auf das Gespräch und das Unternehmen vorbereitet hat.

Doch nicht alle Fragen erhöhen die Jobchancen. Mit welchen Fragen kann man punkten und wie viele sollte man stellen?

Wir geben Ihnen hier ein paar Anregungen für Bewerberfragen im Vorstellungsgespräch. Immer vorausgesetzt, dass diese Fragen nicht schon im Gespräch geklärt wurden. Das wiederum würde einen unprofessionellen, unsicheren Eindruck hinterlassen. Seien Sie also sehr aufmerksam und machen Sie sich ruhig im Gespräch Notizen für Rückfragen.

Formulieren Sie am besten offene Fragen oder auch W-Fragen (Wer? Wie? Was? Wo? Wann? Wen? Warum?). Geschlossene Fragen mit ja/nein als Antwort sind schnell beantwortet und man erhält wenig Informationen.

15 gute Bewerberfragen:

1) Was erwarten Sie von dem idealen Kandidaten in dieser Position?

2) Wie ist das Team strukturiert?

3) Wer ist der direkte Vorgesetzte?

4) Handelt es sich um eine neu geschaffene Stelle und falls ja, warum?

5) Was zeichnet Ihre besten Mitarbeiter aus?

6) Wie sieht es mit Aus- und Fortbildungen aus?

7) Wie definieren Sie Erfolg für diese Position?

8) Was gefällt Ihnen am Unternehmen besonders?

9) Wie werden Talente und Stärken bei Ihnen gefördert?

10) Wie handhaben Sie die Einarbeitungsphase?

11) Wie würden Sie einen typischen Arbeitstag beschreiben?

12) Wie würden Sie Ihre Unternehmenskultur beschreiben?

13) Wie ist die Position organisatorisch im Unternehmen aufgestellt?

14) Worin sehen Sie die besonderen Herausforderungen der Position?

15) Wann kann ich mit einer Entscheidung rechnen?

Fazit: Es geht nicht darum, einen Fragenkatalog abzuarbeiten. Die Fragen sollten sinn- und zielführend sein. Wie viele Fragen letztendlich gestellt werden sollten, hängt vom Interviewer ab. Antwortet der Interviewer eher knapp und unwillig, sollte man nicht zu viele Fragen stellen. Bringen die Fragen aber das Gespräch voran, dann können weitere Fragen gestellt werden.