12 Warnsignale für Chefs – wenn Mitarbeiter überlastet sind

12_Warnsignale_fuer_Chefs_wenn_Mitarbeiter_ueberlastet_sindStress im Arbeitsalltag ist keine Seltenheit. Darunter können Motivation, Engagement, Arbeitsergebnisse und die Stimmung im Team leiden. Dauerbelastungen der Mitarbeiter kostet Unternehmen viel Geld. Eine Studie der Initiative „Neue Qualität der Arbeit“ hat sich mit der Frage beschäftigt, welche Faktoren Mitarbeiter besonders oft und stark belasten. Dabei haben sich 12 wichtige Anzeichen von anhaltender Stressbelastung gezeigt.

Woran merkt man, ob der Mitarbeiter an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit stößt?

Die 12 Warnsignale:

1) Neue Aufgaben sind zu viel

„Wie sollen wir das noch schaffen“ oder „Das schaffen wir nicht mehr“ –  solche Äußerung sind typische Anzeichen von Überforderung. Mitarbeiter sehen nur noch Probleme und nicht mehr die Lösungsansätze.

2) Schlechter Informationsfluss

Wenn Informationen an Kollegen spät oder gar nicht weitergeleitet werden und dadurch Aufgaben verspätet oder gar nicht erledigt werden.

3) Konflikte mit Kollegen

Wenn selbst sonst ausgeglichene Mitarbeiter in Streitigkeit mit Kollegen geraten, sich Konkurrenz-Situationen oder Querelen ergeben.

4) Hohe Ausfallzeiten

Wenn sich Mitarbeiter auffallend oft krank melden.

5) Keine Zeit für persönliche Worte

Wenn es nur noch um fachliche Gespräche geht, und keine Zeit mehr für ein persönliches Wort bleibt.

6) Unklare Aufgabenverteilung

Wenn Aufgaben oft hin- und hergeschoben werden und keine klare Aufgabenverteilung zu erkennen ist.

7) Bedrückte Stimmung

Wenn Mitarbeiter in ihren Gesprächen verstummen, sobald die Führungskraft in die Nähe kommt.

8) Häufige Kontrolle der Arbeitsergebnisse

Wenn häufiger kontrolliert werden muss, ob Aufgaben überhaupt erledigt wurden.

9) Gute Mitarbeiter kraftlos

Wenn Leistungsträger kraftlos und müde wirken, und selbst Routineaufgaben sehr langsam erledigt werden.

10) Schlechte Kommunikation

Wenn Mitarbeiter nicht durch die Führungskraft von Veränderungen im Team oder Entlassungen erfahren, sondern über den „Flurfunk“.

11) Keine Zeit für Weiterbildungen

Wenn die Mitarbeiter keine Zeit für Weiterbildungen haben, da es der laufende Betrieb einfach nicht zulässt.

12) Keine Lust auf Events

Wenn Mitarbeiter Betriebsausflüge oder Weihnachtsfeiern am liebsten ausfallen lassen würden.

Fazit: Dauerstress verringert die Leistungsfähigkeit des Unternehmens. Führungskräfte haben durch ihr Verhalten Einfluss darauf, wie stark ein Mitarbeiter Stress erlebt. Eine Führungskraft, die eine gute Kommunikation mit ihren Mitarbeitern pflegt, kann die frühen Anzeichen einer Überlastung schneller erkennen und umsteuern.