Mit diesen HR-Apps Feedback geben und nehmen

Feedback-Gespräche sind sowohl für Mitarbeiter wie auch für Führungskräfte sehr wichtig. Sie helfen, das Potential von Mitarbeitern zu entfalten, ihre Fähigkeiten besser ins Unternehmen einzubringen, Stimmungen im Team zu erkennen und Strukturen transparent zu machen. In der Regel finden diese Gespräche nur einmal im Jahr statt. Viel zu wenig.

Feedback-Apps bieten eine schnelle Möglichkeit, regelmäßig Meinungen von Mitarbeitern zu ermitteln und können persönliche Gespräche sinnvoll ergänzen.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Diese Tools bieten eine große Flexibilität und eine vielfältige Anwendbarkeit. Der mobile Zugang ermöglicht die kontinuierliche Einbindung von Mitarbeitern. Mitarbeiter haben die Chance, sich aktiv an der Unternehmenskultur zu beteiligen. Die Nutzung einer App ist mit einer geringen Hemmschwelle verbunden, da sie aus dem privaten Bereich bekannt ist. Außerdem bieten Feedback-Apps vielfältige Analysemöglichkeiten für Unternehmen.

Wir haben uns ein paar Tools angeschaut:

Office-Vibe

Office Vibe, gegründet 2013, ist ein englischsprachiges Mitarbeiterbefragungstool und wird von Kanada aus betrieben. Das Tool bietet eine Reihe von vorgefertigten Fragen, es sind auch aber individuelle Themen integrierbar. Die Umfragen können in selbstdefinierten Zeiträumen erfolgen. Es werden automatisierte wöchentliche Reports verschickt. Die Mitarbeiter können ihre Feedbacks anonym abgeben. Viele spielerische Elemente in der Benutzeroberfläche animieren zur Teilnahme. Die Kosten variieren entsprechend der Team-Größe.

Laut der Website ist das Tool für ein Team mit unbegrenzt vielen Mitarbeitern kostenfrei. Bei mehreren Teams kostet es 4 Dollar pro Mitarbeiter im Monat. Außerdem wird das Paket „Enterprise“ für größere Unternehmen mit besonderen Wünschen angeboten.

Company-Mood

Company Mood, gegründet 2012, ist ein deutsches Programm. Teilnehmende Mitarbeiter können mithilfe des Stimmungsbarometers per App, Browser oder Terminal wöchentlich eine Bewertung zur Stimmung am Arbeitsplatz abgeben. Auch hier kann das Feedback anonym erfolgen. Eine Mitteilungsbox ermöglicht es den Mitarbeitern jederzeit Feedback und Ideen zu adressieren. Eine Besonderheit ist, dass CompanyMood die Mitarbeiterzufriedenheit im Unternehmen mit wöchentlichen Durchschnittswerten aus 42 Branchen vergleicht, in Zusammenarbeit mit der Arbeitgeberbewertungsplattform Kununu.

Das Starter-Paket für bis zu 10 Mitarbeiter ist kostenfrei. Das Basis-Paket kostet 3 Euro pro Mitarbeiter pro Monat und das Pro-Paket beläuft sich auf 5 Euro pro Person, pro Monat. Laut Unternehmenswebsite benutzen schon 1.000 Firmen CompanyMood.

Kununu Engage

Mit dem Tool kununu engage hat das Arbeitgeberbewertungsportal Kununu dieses Jahr sein Repertoire erweitert. Mitarbeiter können ihre Chefs und die Arbeit anonym bewerten und so wöchentlich Feedback geben. Jede Woche erhalten die Mitarbeiter einen vollautomatisierten Fragebogen, der auch anonym bearbeitet werden kann. Die Zufriedenheit der vergangenen Woche wird auf einer Skala von 1 (sehr schlecht) bis 5 (sehr gut) angegeben. Zudem steht den Mitarbeitern ein Diskussionsboard zur Verfügung, auf dem sie Themen mit ihren Kollegen teilen, diskutieren und bewerten können. Ein Reporting arbeitet alle wichtigen Daten übersichtlich auf. Kununu engage ist aktuell auf Deutsch und Englisch verfügbar.

Das Tool kann 30 Tage kostenlos getestet werden. Nach Ablauf der Testphase kostet das Modell 4 Euro pro Mitarbeiter, pro Monat.

Auf dem Markt gibt es viele weitere Anbieter wie LoopLine, 15FiveCulture AmpWeekdone und Tinypulse.

Fazit: Der Dialog fördert nachweislich die Bindung zwischen Mitarbeiter und Führungskraft. Dabei geht es um Offenheit, Vertrauen und hierarchieübergreifende Kommunikation. Wie zufrieden ein Mitarbeiter ist, hängt oft von der Möglichkeit ab, Feedback zu geben. Softwarebasierte Tools können dabei aber nur ein Bestandteil einer offenen und gelebten Feedbackkultur sein. Das Zusammenspiel von digitalen Prozessen und persönlicher Gesprächskultur kann unschlagbares Potential entfalten.