Transfergesellschaft

Erklärung

Mit dem Einsatz einer Transfergesellschaft soll Arbeitslosigkeit vermieden werden. Transfermaßnahmen sind im SGB III geregelte arbeitsmarktpolitische Instrumente. Sie kommen zum Einsatz, wenn Unternehmen in größerem Umfang Stellen streichen und Personal abbauen. Erforderlich ist eine entsprechende Vereinbarung in einem Sozialplan. Über die weiteren Voraussetzungen informieren wir Sie gerne.

Die von Kündigung bedrohten Mitarbeiter scheiden bei ihrem alten Arbeitgeber aus und treten in ein Arbeitsverhältnis mit der Transfergesellschaft ein. Die Inplace Transfer GmbH wird Arbeitgeber und überweist das monatliche Entgelt an die Teilnehmenden. Die Agentur für Arbeit beteiligt sich an den Gehaltskosten durch die Zahlung des Transferkurzarbeitergeldes.

Die Thematik ist komplex. Für ein Informationsgespräch darüber stehen wir Ihnen auch dann gerne zur Verfügung, wenn Sie sich lediglich unverbindlich informieren möchten.

Beratungsablauf

In der Transfer-Zeit dürfen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer umfangreiche Beratungsleistungen und Qualifizierungen in Anspruch nehmen. Die Beratung findet in Kleingruppen und in Einzelgesprächen statt. Inhaltlich orientiert sie sich an den unter „Outplacement“ dargestellten Leistungen: Intensiv bearbeitet werden die Phasen

  1. Rückblick auf das letzte Arbeitsverhältnis
  2. Ermittlung der individuellen Kompetenzen und Potenziale
  3. Entwicklung von Ideen für die berufliche Perspektive
  4. Zeitliche Planung der Transferzeit
  5. Planung und Organisation von Weiterbildungen
  6. Bewerbungsberatung (Unterlagen, Stellenrecherche, Bewerbungsgespräch)
  7. Gründungsberatung
Vorteile für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer:

  • Einvernehmliche Trennung vom Arbeitgeber
  • Keine Sperrfrist durch die Agentur für Arbeit
  • Sicheres Einkommen während der Vertragslaufzeit
  • umfassende Beratung und intensive Berufswege- und Karriereplanung
  • Planung und Organisation beruflicher Weiterbildungsseminare
  • Durchführung von Bewerbungs- und Präsentationstrainings
  • Wöchentlicher Versand von personalisierten Stellenvorschlägen
  • Unterstützung bei der Stellensuche
  • Existenzgründungsberatung
Inplace unterstützt den Arbeitgeber:

  • bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung vor der Einrichtung des Transferprojekts
  • bei der Information an die Arbeitnehmer
  • bei der Beantragung von Fördermitteln
  • bei Anträgen an die Agentur für Arbeit
  • durch die Übernahme der Personalabrechnung
  • bei der Kommunikation zwischen Unternehmensleitung, Betriebsrat und Agentur für Arbeit
Weitere Vorteile für den Arbeitgeber:

  • Beibehaltung eines positiven Unternehmensimage in der öffentlichen Wahrnehmung (durch die Übernahme von sozialer Verantwortung)
  • Beibehaltung der Motivation der ausscheidenden als auch verbleibenden Mitarbeiter

Referenzprojekte

Unsere Projekte führen wir bundesweit durch. Die Teilnehmerzahlen liegen durchweg unter 400 Personen. Seit 1998 sind wir in allen Branchen aktiv. Über unsere Kunden informieren wir auf dieser Website nicht, wir geben Ihnen aber gerne Referenzen an, die Ihren Projekt-Anforderungen entsprechen.